Archive | Juni, 2010

Cuteness

14 Jun

Ich krieg fast Zahnschmerzen, so süß ist das:

(via DirectCute)

Es handelt sich hierbei um so ne Art Viralspot von Samsung. Endlich haben die es kapiert: Wenn man ein Video im Internet verbreiten will, braucht man kleine niedliche Tierbabies!!!

…oder Hunde, die mit Kartons kämpfen:

(via PerryGripp)

Der Typ Komponist, Perry Gripp, ist übrigens genial! Er macht einfach aus allen möglichen Tiervideos ein Lied (hier die Seite).

DAS ist wahres Talent!!!! Für den Rest des Tages feier ich ihn noch sehr.

Phil

Nike ID Contest – Vote for me!

9 Jun

Wie kürzlich schon angekündigt, kann ab heute für den Nike iD Design Contest von inflammable gevotet werden. Die Mail dazu bekam ich gesternabend, anfangs sollten die eingereichten Designs über die Profile der Teilnehmer von den jeweiligen Freunden bewertet werden. Das heißt, es ging darum, möglichst viele der Freunde dazu zu animieren, auf „Gefällt mir“ zu klicken.

Haken an der Sache war, dass man demnach maximal so viele Votes bekommen kann, wie man auch Freunde bei Facebook hat. Das haben einige der Teilnehmer bemängelt und genug gebettelt, dass inflammable kurzerhand die Voting-Regeln änderte. Nun zählen die „Gefällt mir“-Klicks, die auf der Fanpage von inflammable getätigt werden. Unter „Fotos“ ist für jeden Teilnehmer ein Album mit seinem Schuh angelegt. Hier gewinnt das Album, das bis zum 15. Juni den meißten gefällt.

Vorteil ist nun, dass jeder für jedes Album voten kann (nicht nur Freunde des „Designers“). Etwas umständlcih ist nun die Tatsache, das jeder der voten möchte (oder dazu gedrungen wird) erst die Inflammable-Seite „Like“en muss. Das hätte man mal von Anfang an so kommunizieren sollen, dass wärs ok gewesen. Macht fpr den Shop ja auch mehr Sinn weils dadurch viel viraler ist.

Naja, lange Rede kurzer Sinn: Votet (hier) für mich!! 😉 (dran denken: erst auf der Seite „Gefällt mir“ klicken, um dann in meinem Album auf „Gefällt mir“ klicken zu können)

Im Album auf "Gefällt mir" klicken

Im Album auf "Gefällt mir" klicken

Danke, über den Verlauf des Votings halte ich Euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Phil

PS: Der Contest zeigt, dass der Einsatz von Web 2.0-Anwendungen wirklich nicht so leicht ist, wie man zunächst denkt. Will man sowas wie Facebook nutzen, muss man sich wirklich eine Innovative Idee haben (beispielsweise so einen Design-Contest) und vor der Umsetzung genau überlegen, wie das ganze dann ablaufen soll. Es ist ganz wichtig, sich in die User-Perspektive zu versetzen, womöglich verschiedene Scenarien durchspielen, um letztendlich eine coole und funktionierende Aktion durchzuführen.

In dem Fall von inflammable waren es die Voting-Regeln, die nicht genug durchdacht waren. Hier hätte man vielleicht schon eher auf der Facebook-Seite mit den potentiellen Teilnehmern in Kontakt treten sollen. Wäre dies geschehen, hätte man das Problem noch vor dem Beginn der Votingphase erkannt und besser starten können.

Auch wenn Social Media Marketing so einfach erscheint, ist es das in der Umsetzung ganz und gar nicht. Man kann dabei so viel falsch machen, und im Worst-Case ein völlig gegenteiliges Ergebniss erzielen. Daher sollten Unternehmen den Kommunikationsweg „Social Media“ wirklich ernst nehmen und versuchen zu verstehen.

Votet trotzdem für mich! 😉

WM goes Web 2.0

9 Jun

Nicht mehr lang, und das erstee Spiel der Fußballweltmeisterschaft 2010 wird angepfiffen. Am Freitag, 11. Juni, spielen Südafrika gegen Mexiko und Uruguay gegen Frankreich. Alle Fan-Fahnen sind am auto schonmal zurechtgerückt, schwarz-rot-goldene Schminke steht parat und das Trikot ist frisch gewaschen. Kann also losgehen. zur übersicht gehört dann noch der Spielplan an die Wand – oder ist das überhaupt noch modern?!

Das Web 2.0 hat ja bekanntlich für alles ne Lösung, und bietet auch für die anstehende WM einige interessante, unterhaltsame und nützliche Tools:

Weiterlesen

Nokia 5800 – „App“date

7 Jun

Nachdem ich nun schon einige Zeit mein Nokia 5800 habe, hier ein kleines Update bezüglich der Apps, die ich nutze und gut finde:

Aktuelle Apps

Aktuelle Apps

Weiterlesen

Heiß Against

6 Jun

Ich weiß, das Wortspiel im Titel kann man eigentlich absolut nicht bringen, aber besser kann man es einfach nicht zusammenfassen. Durch die sommerlichen Temperaturen hat sich die Halle einfach dermaßen aufgewärmt, dass bereits die Vorband alle ins schwitzen gebracht hat. Als dann Rise Against jedoch anfing, entflammte alles. Ich glaube es ist niemand trocken rausgekommen. Hut ab an alle, die ganz vorne durchgehalten haben!

Was Rise Against da gesternabend abgeliefert haben, war einfach vom feinsten! Wie erwartet gabs einen wilden Mix durch all die geilen Songs der drei bekannten Alben. Es lässt sich eigentlich nicht mehr viel dazu sagen, außer dass es wirklich spitze war…und ich immernoch schwitze. Ich denke ein paar Videos vom Konzert lassen die Stimmung hier ganz gut rüberkommen, ich hab da mal drei rausgesucht:

Der meiner Meinung nach beste Moment des Konzerts waren die beiden Akustisch vorgeführten Songs „Swing Live away“ und „Hero of war“. Ein Hammer-Feeling im ganzen Ringlokschuppen, ich glaube jeder Anwesende hat mitgesungen. Super gut, aber seht/fühlt es selbst:

Was natürlich auch nicht fehlen durfte, war eine kleine „Verbessert die Welt“-Standpauke von Frontsänger Tim McIlrath. Es ging um Wahlfang und dass es Länder gibt, die sich an irgendwelche Wahlfangbestimmungen nicht halten…die sollen sich schämen! Der Vortrag ging aber nicht zu lang, war ja auch gut gemeint (denkt mal drüber nach!), und hätte mit keinem besseren Lied beendet/unterstützt werden können:

Genug neidisch gemacht. Es war wirklich super, „Rise Against“ kann also auf der Liste abgehakt werden. Als nächstes folgen übrigens Blink 182 (!!!) im August. Bäm.

I give it all, Phil                                                                                                                                                                       (und sorry nochmal für das Wortspiel am Anfang 😛 )

Heutiger Plan: Rise Against!

5 Jun
We Give It All!!

We Give It All!!

Mein persönliches favoured:

Special Guest werden Red Lights Flash sein, eine Punk/Hardcoreband aus Österreich. Solange man keinen Dialekt beim Liveauftritt raushört, ist das wohl ok. Mehr davon dann ab morgen.

Phil

Multitasking

4 Jun

KUNST!