Toughe Cam

23 Mrz

Bob berichtet auf seinem Blog von der neuen Casio Exilim, die er in den letzten tagen mal getestet hat. Er gehört zu den glücklichen Bloggern, die das Teil von Casio zugeschickt bekommen haben, und hat mal fleißig ausprobiert, was das neue Schmuckstück so kann. Besonders gut find ich das Unterwasserbild, sehr professionell 😉 Es sollen noch weitere Testbilder demnächst folgen, also schaut nochmal rein.

Casio Exilim EX-G1

Das Interessante an der neuen Casio Exilim: Es ist eine G-Shock-Cam!!! Sie hat ein G im Namen – „Casio Exilim EX-G1″ – was eine Anlehnung zu den Allwetter-Uhren von Casio ist. Wie man nun vermuten kann, hält die Kamera einiges aus: Stoßfest aus bis zu 2 Metern, Staubgeschützt und Wasserdicht bis zu 3 Metern!! Es gibt sogar einen Unterwasser-Modus, um schöne unterwasseraufnahmen zu machen. Ansonsten bietet die Cam alle nützlichen Details, die eine alltags-Digicam haben sollte: 12,1 Megapixel, 2,5“ Display, 3-fach optischer Zoom, Gesichtserkennung und und und.

Mir gefällt die Cam vom Design und den Features total gut, perfekt für unterwegs, auf Party oder (!!!) beim Tauchen 😉 Sie würde außerdem super zu meiner (schon Jahre alten) G-Shock Uhr passen. Schade nur, dass auch der Preis echt Stoßfest ist: Hier ist sie für rund 290 Euro zu haben, das wird woanders sicher nicht anders sein. Aber wenn die Kamera das ausshält, was meine Uhr bisher schon ausgehalten hat, lohnt sich der Preis fast schon wieder 😛

Generell bin ich von der Idee von Casio begeistert, eine G-Serie bei den Cams zu entwickeln, bin gespannt was da noch für Modelle folgen!

Cheeeeessseee, Phil.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: