Nokia 5800 Xpress Music

3 Feb

[UPDATE] Ich habe ganz vergessen etwas zum Thema „unterwegs surfen“ und wlan zu sagen. Das ist weiter unten unter Wlan und Internet hinzugefügt.

Seit nun knapp zwei Wochen hab ich ein neues Handy – das Nokia 5800 Xpress Music. Das Teil gibt es schon ein paar Monate, ist also keine Neuerscheinung, aber immerhin bisher das einzige Handy von Nokia, das es mit dem iPhone versucht aufzunehmen (und schafft?). Ich werd hier also einfach mal die Eigenschaften des Gerätesdarstellen un bewerten.

https://i1.wp.com/www.handys-mobile.de/img/nokia_5800_xpressmusic.jpg

Nokia 5800 Xpress Music Handy

Wie schon angedeutet, tritt Nokia mit dem 5800 in den Kampf gegen das iPhone. Anders als beispielsweise das Android-betriebssystem oder Blackberry, kommt Nokia mit wenig Innovationskraft daher, und kopiert orientiert sich stark an den Eigenschaften und Darstellungen des iPhones. Nachteil ist dabei der geringe Innovationsgrad und der 1-zu-1-Vergleich mit dem iPhone. Der große Vorteil ist jedoch die wirklich gute Umsetzung der positiven Eigenschaften des Apple-konkurrenten. In den folgenden Rubriken wird deutlich, wovon ich rede.

Lieferumfang und Aussehen:

Das Nokia 5800 kommt mit dem Standart Liefrumfang daher. Das heißt neben dem Gerät gibts das Ladekabel, Kopfhörer mit Steuerpad, usb-Kabel und Programm-CD. Zusätzlich gibts noch ein Kabel zum verbinden mit dem TV, einen praktischen Ständer zum aufklappen und eine 8 GB Speicherkarte dazu. Soweit ausreichend.

Bevor ich hier jetzt alle technischen Details auzähle, hier nur die wichtigsten: Touchscreen-Display (8,1 cm), Auflösung 640 x 360 Pixel und 16:9 Breitbildformat, 3.2 Megapixel Kamera mit Carl Zeiss Objektiv und Fotolicht, Stereo-Lautsprecher mit SurrounSound. Das 5800 hat die neue S60 Sofware, die unter anderem einen individuellen Home-Screen hat mit Schnellzugriff auf die wichtigsten Kontakte oder Programme. (Mehr dazu dann später)

Das Handy ist mit seinen 109 gramm wirklich sehr schön leicht, dafür geht es etwas in die Tiefe. 111 mm hoch, 51,7 mm breit und 15,5 mm tief, die Maße sind aber noch vollkommen ok, um es locker in der Hosentasche zu tragen. Zum Halten in der Hand sind die Maße auch perfekt, man kann es super in einer Hand halten und problemlos bedienen.

Das Touchdisplay:

Das Nokia-Handy hat ein großes Touchdisplay, und am unteren Rand lediglich drei kleine Tasten. Taste 1 und 2 sind zur Rufannahme und zum Auflegen. Taste drei ruft das Menü auf. Reicht vollkommen aus, der rest wird durch druck aufs Display erledigt. Das Touchdisplay reagiert gezielt und schnell auf den Fingerdruck, zum hoch- und runterscrollen braucht man nur über das Display sliden, beim Querhalten das Gerätes dreht sich das Display automatisch mit. Also im Grunde ordentlich gemacht, Zoomen wie auf dem iPhone kann man allerdings (noch) nicht. Ich habe auf der Nokia-Seite gelesen, dass bei der geplanten Firmware-Version 4.o (im Moment ist man noch bei 3.2) das Touchdisplay noch intuitiver werden soll. Keine Ahnung was das heißt, und ob das überhaupt möglich ist, aber immerhin wird das weiterentwickelt. Generell weist das Touchdisplay aber wirklich keine Mängel in der Steuerung auf.

Die S60-Betriebssoftware:

Die S60-Software ist die aktuellste Software von Nokia, und ist super-schnell durschaut. Ich finde ja, dass man durch die neue Generation von Handys es sowieso schon leichter hat, sich die Bedienung anzueignen. Die großen Displays  und die immer intuitiveren Steuerelemente ermöglichen einen schnellen Durschblick. Hier ist also das Nokia-Programm einfach, intelligent und logisch aufgebaut und mit allen Extras ausgestattet.

https://i0.wp.com/noknok.tv/wp-content/uploads/2009/04/nokia-5800-free-apps.jpg

Programmansicht vom Nokia 5800

Oben schon erwähnt, ist der Home-Screen individuell einstellbar. Man hat so eine Art Medienleiste, in der man seine persönlich wichtigsten Kontakte oder Anwendungen anzeigen lassen kann und somit schnellen Zugriff hat. Ich habe es mir so eingerichtet, dass ich mit einem Fingerdruck das Profil ändern kann, in den Musikplayer komme, eine sms schreiben kann oder mich bei facebook und Co einlogge. Sehr praktisch also. Wenn man ins Menu geht, hat man die üblichen Optionen, damit will ich mich hier nicht weiter aufhalten. Hier ist alles enthalten was man braucht: Mitteilungen, Kontakte, Galerie, Internetbrowser, Musicplayer, Kalender und und und. Interessant sind die Programme an sich, auf die ich später unter „Apps“ komme.

Noch ien paar details am Gerät: Seitlich sind zwei schmale Tasten zur Lautstärkeregulierung, die Tastensperre und der Fotoauslöser. Alles sehr unauffällig im Gehäuse integriert. Was mir an der Xpress Music-Serie gut gefällt ist der 3,5 Cinch Klinkenstecker, an den man jede Art von Kopfhörer anstöpseln kann. Auf der Rückseite ist noch ien Stift versteckt, der aber für die Bedienung nicht notwendig ist. Ich hab das Teil noch nicht gebraucht.

PC-Software:

https://i0.wp.com/www.nokia.ch/PRODUCT_METADATA_0/Products/Services/Nokia_Music/images/editorials/ed_oviplayer_571x361.jpg

Nokia Ovi-Player Software für den PC

Über die mitgelieferte CD installiert man zwei wichtige Programme auf dem PC. Zum einen die Nokia PC Suite zur allgemeinen Syncronisation mit dem PC, zum anderen den Nokia Ovi-Player. Die Pc Suite ist einfach gestalltet, es öffnet sich ein kleines Fenster über das man ein ähnliches Menu hat wie auf dem Handy selbst. Hier kann man Daten übertragen, Mitteilungen und Kontakte verwalten und alles querbeet syncronisieren. Ganz ok, braucht man aber auch nicht ständig. Wichtiger und interessanter ist der Nokia Ovi-Player. Das ganze ist am besten mit iTunes verglichen, und dient dem Musik-Austausch mit dem Handy. Schade ist, dass man wirklich nur über dieses Programm sich Musik in den Handy-Mp3-Player zeihen kann. Aber durch die einfache Handhabung ist das ein nur kleiner Makel. Der Ovi-Player funktioniert nicht nur wie iTunes, er sieht dem Apple-Programm auch verdammt ähnlich ^^ Wer also iTunes bedienen kann, kann das Nokia-Pendant auch easy bedienen. Man importiert sich die Musik von der Festplatte in das Programm, und gestaltet sich so eine Bibliothek. Per Drag&Drop schiebt man dann die Songs auf das Handy. Über das Programm kann man allgemein auch Music abspielen und es als Player benutzen, auch CDs Brennen und Wiedergabelisten erstellen ist möglich…wie man das halt von iTunes so kennt. Ich persönlich bleib aber für die allgemeine Nutzung bei iTunes, und gebrauche den Ovi-Player eben zum Musicaustausch.

Wlan und Internet für Unterwegs:

Das 5800 hat Wlan, und das ist super! Für den Ovi-Store, als auch fürs einfache surfen kann man sich wunderbar über ein Wlan-Netz verbinden und loslegen. Das ist wirklich praktisch für diejenigen, die erstmal keine Mobile-Flat in ihrem Handytarif haben (wollen). Der Browser auf dem 5800 ist gut, einfach zu bedienen und lässt die meißten Seiten gut erkennen. Darstellungen lassen sich ggf. per zoom vergrössern, das funktioniert auch sehr gut ohne Ruckeln und nervige Warterei. Das surfen im Netz macht über das Handy also schonmal Spaß, ansonsten hat man die verschiedenen Apps für Communities und Co. (mehr dazu weiter unten). Ich hab gestern noch gelesen, dass der Firefox-Browser inzwischen auch für die mobilen Geräte geplant und umgesetzt wird. Als erstes wahrscheinlich fürs iPhone, aber dann sicher auch bald für die Nokia-Software. Für alle mobilen Surfer also hier ein GO: Mit dem Nokia 5800 kann man wunderbar surfen, per wlan oder Mobile-Flat, und es macht Spaß. Nebenbei empfehle ich übrigens eine Mobile-Flat zum Tarif dazuzubuchen. Das geht meißtens ganz flexibel mitten im Vertrag und kostet um die 10 Euro im Monat. Das ist es auf jeden Fall wert, unterwegs kann man das immer mal gebrauchen (vor allem wenn man so ein Handy hat) und zum anderen passiert es generell mal, dass man unterwegs aus versehen auf den Browser kommt und dadurch hohe Kosten verursacht. Mit ner Flat ist man da auf der sicheren Seite!

Der Ovi-Store:

Beim Ovi-Store handelt es sich um den App-Store von Nokia. Auch hier sind erstaunliche Ähnlichkeiten zum Apple App-Store zu erkennen. Den Store gibt es zum einen auf der Nkia-Homepage, und zum anderen auf dem Handy selbst. Ich beschreibe hier mal nur die Handyversion, die Homepage könnt ihr euch ja selbst hier mal anschauen.

https://i0.wp.com/mytechnews.info/b/wp-content/uploads/2009/05/nokia-ovi-store-n97-5800.jpg

Der Ovi-Store auf dem Handy

Der Ovi Store lässt sich übers Menu anwählen, und öffnet sich schnell. Nach einer ersten einmaligen Anmeldung kann man hier zwischen vielen Anwendungen auswählen. Kategorisch unterteilt in Programme, Unterhaltung/Spiele, Themes/Design und Empfehlungen kann man sich durch die Apps klicken. Außerdem kann man sich die Gratis-Anwendungen seperat zu den Kostenpflichtigen Anwendungen anzeigen lassen (wie beim App-Store). Nachdem man eine Anwendung anklickt, kommt eine kurze beschreibung und daraif kann man sie direkt auf das Gerät herunterladen und automatisch installieren (auch wie beim App-Store). Das ganze ist sehr einfach, mit wenigen Klicks ist die Anwendung bereit auf dem Handy installiert, da braucht man wirklich keinbesonderes Wissen für (schonwieder wie beim App-Store 😉 ).

Was noch ganz cool ist an der Homepage des Ovi-Stores: Man kann sich die dort ausgewählten Anwendungen auch direkt kostenlos aufs Handy Schicken lassen. Man bekommt dann eine sms mit dem Link und lädt das Programm darüber dann herunter. Ganz nett.

Die Anwendungen:

Die genaue Anzahl der Anwendungen im Nokia Ovi-Store kenn ich nicht, es sind aber noch längst nicht so viele wie im App-Store von Apple. Es kommen allerdings täglich neue dazu, sodass der Ovi-Store wächst und viele Apps inzwischen parallel zum iPhone auch für die Nokia-Handys entwickelt werden.

Ich persönlich habe zurzeit folgende brauchbare Apps auf dem Handy (alle davon sind gratis):

Nokia Anwendungen

Nokia Anwendungen

Ovi-Navigation – Wird komplett kostenlos als Download von der Nokiaseite angeboten und enthält die nötigen Funktionen und Karten, um das Handy als Navi zu benutzen. Sehr praktisch und ein super Angebot!

Shazaam – Ist zwar nur eine Demoversion, dass heißt aber auch nur, dass ich pro Tag nur 5 Songs nachfragen kann. Damit kann zumindest ich leben.

facebook, twitter und studivz – bieten alle drei den Standart, den man von der App erwarten kann, mir gefallen die facebook-app und die Twitter-app besser als die studi-app, aber das könnte auch an meiner algemeinen Nutzung der Communities liegen (Ich find StudiVZ inzwischen ziemlich langweilig).

Nimbuzz – Eine App, die alle möglichen Instant-messaging-Dienste vereint. Hier kann man also mit ICQ, MSN, facebook und Co verbinden und die Chat-Funktion nutzen. Schönes Ding.

YouTube – Die App kennst man auch vom iPhone. Schneller und einfacherer Zugriff auf YouTube-Videos.

Mobile-Tag – Ein QR-Code Scanner, über den man die Kamera als Scanner benutzt und anschließend Informationen über das Produkt bekommt. Sehr brauchbar, und dank der guten Kamera auch funktionsfähig.

Tie-Master – Spielerei, aber praktisch wenn man unterwegs schnell mal ne Anleitung zum Krawattenbinden braucht 😉

Das reicht hier erstmal, es kommen ständig neue Apps dazu, die ich ausprobiere und nutze. Macht schon spaß damit rumzudaddeln und manchmal echt brauchbares zu finden. Allgemein lässt sich dazu sagen, dass die wichtigen Anwendungen des iPhones auch im Ovi-Store zu finden sind, und das auch gratis. Was mir noch fehlt, aber auch bestimmt bald kommt, sind Nachrichten-Apps, wie Spiegel und Zeit und so weiter. Ich hoffe das kommt noch!

Die Kamera:

Die Kamera im 5800 ist gut und völlig ausreichend für Gelegenheitsbilder. Es ist ein Fotolicht installiert, was auch unter schlechten Umständen gute Fotos herzaubert. Die Kamera ist mit 3.2 egapixel ausgestattet und einem Carl Zeiss Objektiv. Für Fotos nebenbei ist das super. Außerdem ist auf der Vorderseite auch noch eine kleine Kamera überm Bildschirm integriert, die der Videotelefonie dienen soll. Die Auflösung ist hier wesentlich schlechter (in etwa so, wie die Kamera beim iPhone – SNAAAP!) 😀 Mehr ist hier eigentlich nicht zu zu sagen.

Der Mp3-Player:

Wie es sich für ein Xpress-Music Handy gehört ist ein ordentlicher Player drin. Der ist wirklcih einfach zu bedienen, sieht gut aus und bietet eigentlich alles was man braucht. Für die Prolls unter uns: Die Lautsprecher von dem Teil sind richtig laut, damit kannste echt das ganze Zugabteil beschallen 😉 Durch die mitgelieferte 8GB-Karte kann man auf jeden Fall genug Lieblingsmusic draufspielen.

https://i1.wp.com/www.allaboutsymbian.com/images/features/nokia5800musicplayerfront.jpg

Nokia Music Player

Fazit:

Das Nokia 5800 Xpress Music Handy ist kurz gesagt nen super Ding! Die Preis-Leistung ist spitze, es kostet wesentlich weniger als ein iPhone, und hat im Grunde dieselben  Funktionen. Natürlich gewinnt das iPhone immernoch beim direkten Vergleich, wer ein iPhone hat oder unbedingt eins will, wird sich nicht auf das Nokia einlassen wollen. Aber für diejenigen, die ein Smartphone wollen das nicht zu viel kostet, aber die aktuellen Trends und Funktionen in allen Möglichkeiten drauf hat, sind zurzeit mit dem Nokia Handy am besten bedient! Angaben zur Akkulaufzeit und Telefoniedauer und so weiter kann ich so genau nicht machen, aber dazu nur soviel: Es reicht alles und liegt nicht im negativen Bereich. Mir macht das Teil echt viel Spaß und ich denke es wird in Zukunft noch mehr Spaß machen.

Ich hoffe ich konnte den Bericht interessant und informativ gestalten, und freu mich, wenn ich jemandem in seiner Entscheidung helfen konnte (egal ob für oder gegen das 5800).

Phil.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: